Zeit für etwas neues

Karnevalsgesellschaft Flotte Horremer eV

Der Karneval verändert sich und es wird in Zukunft nicht leichter unserer Aufgabe nachzugehen. Diese lautet, Brauchtumspflege um den Karneval zu erhalten. Darum haben wir uns entschlossen, neben unserer erfolgreichen Tanzgruppe auch noch einen Karnevalsverein zu werden. Wir möchten allen  Menschen, die nicht unbedingt das Tanzbein schwingen wollen und können, die Möglichkeit bieten in unseren Verein einzutreten und uns bei unseren Aufgaben zu unterstützen. Im kommenden Jahr stellen wir das Horremer Dreigestirn, dann wären wir stolz mit vielen Leuten durch die Sääle zu ziehen. Vieleicht hat auch der Eine oder Andere Lust bei uns Fördermitglied zu werden.

Nach Karneval ist vor Karneval

Nach einer sehr schönen Session 2018/2019, mit vielen tollen Auftritten und Karnevalsumzüge in Köln und im Umland, sowie unsere 2 erfolgreichen Puppensitzungen, blicken wir jetzt schon auf die kommende Session. Durch unser Probetrainning konnten wir zahlreiche neue erfahrene Tännzerinnen und Tänzer für unsere Tanzgruppe hinzugewinnen. Das Training für die kommende Session hat schon begonnen und wir feilen schon an neuen Tänzen und neuer Musik. Bei unserem Trainingslager werden wir im Juni unsere Tänze  in Hellental weiter perfektionieren.  Wir freuen uns auf die neue Session und heissen unsere neuen Tänzerinnen und Tänzer willkommen.

,

Unsere Pänz als Moderatoren

Am Wochenende hatten unsere Pänz, zusammen mit Elfi Meier und Fatma Winkler, die Moderation der Kindersitzung vom Horremer Festausschuß übernommen. Sie haben zu jedem Künstler die passenden Worte gefunden und alle herzlich empfangen. Es war für unsere Pänz ein ganz besonderes Erlebniss, da sie auch das Stadtdreigestirn der Stadt Kerpen auf der Bühne begrüßen durften.

Mit viel Spaß auf allen Bühnen unterwegs

Mit sehr viel Spaß sind wir zur Zeit auf allen Bühnen im Rheinland unterwegs. Unsere neuen Tänze begeistern jedes Publikum. Fast jeder Auftritt wird mit Folgeaufträgen für  2020 belohnt. Auch neue Gesellschaften haben wir in diesem Jahr besucht, wie z.B. Kölle bliev Kölle. Dort wurden wir herzlich empfangen und gleich ins Herz geschlossen. Jetzt geht es auf unsere Puppensitzung am Karnevalsfreitag  und dann mit großen Schritte auf die Karnevalszüge zu. Auch dieses Jahr sind wir wieder im Ehrenfelder Dienstagszug  unterwegs.

Zusammen mit großen Künstlern auf der Bühne

Am Samstag haben wir zusammen mit unseren Freunden,  den Kölschen Rotshären,  den Karnevalsempfang vom Bezirksbürgermeister von Ehrenfeld (Josef Wirges) veranstaltet. Wir haben mit unseren Tänzen von unseren Pänz und der großen Tanzgruppe das Publikum begeistert. Mit uns haben noch das Kölner Dreigestirn, Pläsier, Sechs Kölsch, Die Domstädter und viele mehr für eine bombige Stimmung gesorgt.

Wir sind im Karnevalsfieber

 

Nach dem letzten Wochende mit vielen Auftritte ging es für uns mitten in der Woche in Köln weiter. Zusammen mit unseren Pänz standen wir, bei der   Ordensvorstellung von den Kölsche Rotshäre und dem Bürgerverein Ehrenfeld, auf der Bühne. Mit den Tänzen von unseren Pänz und der Großen Tanzgruppe, trugen wir zu einem gelungenen Abend und guter Stimmung bei. Der ganze Abend stand unter dem Motto 140 Jahre Stadtrechte Ehrenfeld. Für uns war es „Gänsehaut-Feeling“ mit so bedeutenden Leuten aus dem Kölner Karneval auf der Bühne zu stehen. Durch das Programm führte Dieter Wichterich und Dr. Daniel Brühl sowie der Bezirks Bürgermeister von Ehrenfeld Josef Wirges.

Et kann los jon

Dank unserer neuen Trainerin Elfi Meier sind wir dieses Jahr schon früh in die Session gestartet. Nach einer gelungenen Generalprobe konnten wir schon einige Auftritte wahrnehmen und unser Publikum begeistern. Auch unsere  neue Gruppe, die Pänz der  Flotten Horremer, sind schon  mit tollen Tänzen aus einer Mischung aus tänzerischen Schritten und Akrobatik unterwegs. Wir  freuen uns jetzt auf eine schöne Session 2018/2019.

Unsere Generalprobe

Gestern Abend fand mit vielen Freunden und Mitglieder unsere Generalprobe statt. Bei kleinen Snacks und Getränke hatten wir im Pfarrheim Horrem einen tollen Abend. Ab jetzt freuen wir uns auf viele Auftritte auch in Köln.

Unsere Pänz sind bereit

Dank der großartigen Arbeit von Elfi Meier und Fatma Winkler ist es uns gelungen, innerhalb von 7 Monaten eine neue Kinder- und Jugendtanzgruppe ins Leben zu rufen. Nun stehen sie bereit und können es nicht länger abwarten, bis sie das erstemal auf die Bühne dürfen.

Unser Traum von Amsterdam

Früh Morgens um kurz vor 7 ging es für uns los. Nach 2 Std. haben wir auf einem Parkplatz irgendwo in Holland unseren Tisch aufgebaut. Es gab ein  reichhaltiges Frühstück mit allerlei Leckereien.  Dazu gekühltes Bier, Sekt, Kaffee und Schnäpse. Angekommen in Amsterdam traten alle zu einer Stadtrally mit vielen witzigen Aufgaben und interessanten Infos über Amsterdam an. Nachmittags schipperten wir mit einem Boot kreuz und quer durch die Grachten von Amsterdam. Die Bootsfahrt war sehr lustig, an Bord gingen alle Getränke auf den Kapitän, der sicherlich noch lange an unsere Gesangseinlagen erinnert wird.  Nach der Bootstour war dann Zeit zu shoppen und auf eigene Faust Amsterdam unsicher zu machen. Gegen Abend trafen wir uns alle wieder und ließen den Tag in einer Kneipe mitten im Amsterdamer Rotlichtviertel bis in den späten Abend hinein ausklingen. Gegen 23 Uhr traten wir die Heimreise nach Horrem an.

l